Chat with us, powered by LiveChat

10 Tipps für eine erfolgreiche Spiele-Marketing-Strategie

Spiele Markting Strategie
Eine der größten Industrien überhaupt ist die Gaming-Industrie. In den letzten Jahren hat sie an breitem Zuwachs gewonnen und auch die Prognosen für die Zukunft sind gut. Während renommierte und bekannte Plattformen wie Casino777 bereits sehr bekannt sind, haben es vor allem Indie-Entwickler schwer, in der Masse der Games Fuß zu fassen. Das bedeutet aber nicht, dass es unmöglich ist, die eigenen kreativen Spielkreationen an den Mann oder an die Frau zu bringen. Die folgenden 10 Tipps sind für eine erfolgreiche Spiele-Marketing-Strategie perfekt geeignet.
Inhaltsverzeichnis

1. Gaming as a Service – die richtige Form finden

Bevor du dein Game vermarktest, musst du dir über die Art der Veröffentlichung klar werden. Der Klassiker ist GAAP (Gaming as a Product). Bei dieser Veröffentlichungsart verkaufst du dein Spiel als ein fertiges Produkt. Der Spieler kauft es, spielt es und du bist nicht mehr daran gebunden. Viele Indie-Gameentwickler setzen heute aber auf GAAS (Gaming as a Service), was zwar einerseits mehr Arbeit mitbringt, andererseits aber auch die Zusammenarbeit zwischen dir als Entwickler und deiner Community stärkt. GAAS bedeutet, dass du dein Spiel tröpfchenweise veröffentlichst. Mit immer neuen Inhalten, Updates und neuen Möglichkeiten bringst du es quasi immer wieder neu auf den Markt und vergrößert die Community.

2. Die Finanzierung deines Spiels klären

Ein sogenanntes „Triple-AAA“ Spiel ist das Highlight der Gaming-Branche. Darunter werden namhafte Titel von hochrangigen Publishern verstanden, die schon allein durch ihre Bekanntheit Verkaufszahlen in astronomischer Höhe generieren. Das Budget ist immens, doch für einen Indie-Spieletitel benötigst du kein solch hohes Kapital. Wenn du die Finanzierung aus eigenen Mitteln nicht stemmen kannst, kann dir eine Crowdfunding-Kampagne helfen, das nötige Geld zusammenzubekommen. Solche Kampagnen werden von interessierten Investoren finanziell unterstützt und so kannst du das Geld für deine Idee zusammenbekommen.

3. Für eine bestimmte Zielgruppe produzieren

Ein Spiel für alle gibt es nicht, du musst dich daher auf eine Zielgruppe fokussieren. Entsprechend kannst du dein Marketing dann auch an dieser Zielgruppe ausrichten und somit Kosten sparen. Investierst du in Kampagnen, die falsche Personengruppen erreichen, gibst du unnötiges Geld aus, was du in der Frühphase einfach nicht hast. Wen möchtest du ansprechen? Retro-Gamer, die die Wiederbelebung eines alten Genres feiern? Moderne Shooter-Player, die auf High-End-Grafik und maximale Action setzen? Oder den Gelegenheitsspieler, der sich mit deinem Game die Zeit vertreibt? Je passender die Zielgruppe gewählt ist, desto besser kannst du dein Marketing anpassen.

4. Die richtige Verkaufsplattform ist entscheidend

Du hast heute viele Möglichkeiten, ein Indie-Game zu vertreiben, musst dich aber vor allem als Neuentwickler für die richtige Plattform entscheiden. Bedenke dabei, dass Konsoleros sich nur selten unter die PC-Gamer mischen und umgekehrt. Wenn du ein klassisches Gelegenheitsspiel für Familien und jüngere Menschen kreierst, sind Konsolenspieler oft die bessere Zielgruppe. Damit wäre zum Beispiel der Playstation-Store deine Wahl. Wenn du hingegen ein Game für echte Nerds auf den Markt bringst, kannst du PC-Spieler meist eher erreichen. Hier hast du den Vorteil, dass du die Vermarktung über Steam vornehmen kannst. Die Spieleplattform unterstützt zahlreiche Indie-Entwickler mit Entwicklungsmöglichkeiten und Finanzierungshilfen.

5. Das Publikum und die Ausweitung bestimmen

Eine wichtige Frage, die du dir im Rahmen des Marketings stellen musst, ist auf welchen Märkten du dein Game bereitstellen willst. Soll es nur in Deutschland verfügbar sein oder auch in anderen Ländern? Dann musst du bei der Programmierung und bei der Erstellung von Marketing-Kampagnen bedenken, dass die richtige Übersetzung vorhanden sein muss. Du kannst zunächst auch nur Testmärkte bedienen und wenn du merkst, dass du gut ankommst, dehnst du deinen Einflussbereich aus.

6. Dein Marketing Budget festlegen

Nicht nur die Spieleentwicklung selbst kostet Geld, sondern auch das Marketing. Damit du dich finanziell nicht überforderst, sind günstige Maßnahmen wichtig. Lege im Vorfeld ein Budget fest und schaue, was du damit erreichen kannst. Du kannst trotz aller Hoffnung nicht wissen, ob du am Ende wirklich Erfolg mit deinem Game haben wirst. Vermarktest du es zu teuer, bekommst du die Kosten möglicherweise nie wieder rein. Stelle daher deine Grenzen fest und wenn du über diese kommst, überdenke dein Marketing.

7. Nutze soziale Medien für dein Marketing

77,9 Prozent der Menschen zwischen 16 und 25 Jahren nutzen soziale Medien, was sie für dein Marketing unverzichtbar macht. Dein Vorteil dabei ist, dass Social-Networking für dich kostengünstig oder sogar umsonst möglich ist. Bei Plattformen wie Facebook und Instagram kannst du durch Ads-Kampagnen direkt die richtige Zielgruppe ansprechen. Durch innovative Video-Clips bei sozialen Plattformen wie TikTok kannst du sehr schnell Reichweite generieren. Modernes Marketing ist ohne soziale Medien kaum mehr denkbar, schon gar nicht in einer solch modernen Branche. Deine Zielgruppe schaut nicht um 20:15 Uhr Fernsehen oder informiert sich in der Tageszeitung über neue Spiele.

8. Erfolg des Marketings überprüfen

Wenn du deine Kampagnen ins Leben gerufen hast und dein Marketing begonnen hat, beobachte den Erfolg. Nichts ist ärgerlicher, als wenn du zu viel Geld für ein Projekt ausgibst, was am Ende keinen Zuwachs für dich hat. Je mehr verschiedene Kanäle du benutzt, desto unübersichtlicher wird das ganze allerdings. Es lohnt sich für dich daher immer Stück für Stück mehr Kanäle zuzuschalten. Wenn du mit einer Instagram Kampagne beginnst und erkennst, wie hoch der Zuwachs dadurch ist, kannst du eine Facebook Kampagne zufügen und auf die Veränderungen achten.

9. Guerilla Kampagnen für mehr Aufmerksamkeit

Wenn du deine Zielgruppe innovativ und besonders erreichen willst, nutze Guerilla-Strategien. Dahinter verstecken sich kostengünstige Werbeaktionen, mit denen du viel Aufmerksamkeit generierst. Als Hauptcharakter deines Games verkleidet durch die Innenstadt laufen bringt dir nur regionale Aufmerksamkeit. Doch ebenso verkleidet, spannende und kuriose Videos über die sozialen Netzwerke zu verbreiten, kann dir jede Menge Aufmerksamkeit einbringen. Je auffälliger, desto besser, die Kosten für effektives Guerilla-Marketing sind extrem günstig.

10. In Kontakt mit der Community bleiben

Vor allem, wenn du dein Game als GAAS vertreibst, ist der stete Kontakt mit deiner Community hilfreich. Du wirst Kritik hören, Fehlermeldungen bekommen und irgendwann frustriert sein. Doch genau diese harsche Kritik ist es, die dein Projekt weiter vorantreibt. Spiele wie Stardew-Valley, die in Eigenregie produziert wurden, gehören heute zu den größten und bekanntesten Spielen auf mehreren Plattformen. Auch hier regnete es Kritik, doch dranbleiben lohnt sich. Wenn du mit deinen Gamern kommunizierst, ist auch das eine Form des Marketings.

ex-logo

Erklärvideos von explain it simple sind frisch, knackig und wirksam. Kleine, mittelständische und große Unternehmen schenken uns bereits ihr Vertrauen. Wann dürfen wir Dir behilflich sein?

Kostenloser Whitepaper

"Das 1x1 der Erklärvideo-Produktion"

Beratung erwünscht?

Gerne beantworten wir Dir alle Fragen rund um das Thema Erklärvideo & E-Learning und unterstützen Dich auf Wunsch bei Deinem Projekt.

nicole3

Nicoletta ben Jaakow
Erklärvideo & E-Learning Beratung

Das könnte dich auch interessieren:

Erklärvideo Agentur
So findest Du die richtige Erklärvideo Agentur
Während sich Digital- und Content-Marketing ständig weiterentwickeln, ist eines sicher: Videomarketing hat einen festen Platz eingenommen. Benutzer sehen sich mehr...
Erklärvideo erstellen lassen
Content is King: Warum Du ein Erklärvideo für Dein Unternehmen erstellen lassen solltest
Wenn es darum geht, Menschen dazu zu bringen, deine Marke oder dein Unternehmen zu verstehen und Vertrauen aufzubauen, wird Videocontent...
Erklärvideos Erklärfilme
Der große Erklärvideo-Guide: Alle Infos auf einen Blick
Was ist ein Erklärvideo? Wie hoch ist der Preis für einen Erklärfilm und wie findest Du den passenden Anbieter? Welche...

Möchtest Du kostenlos
beraten werden?

nicole3

Sprechen wir über Dein Projekt!

Nicoletta ben Jaakow
Erklärvideo & E-Learning Beratung

Zufriedene Kund:innen sind das beste Zeugnis.

Schaue Dir gerne die Bewertungen an, die wir in den letzten Jahren von unseren Kunden bei Google gesammelt haben.