Preisunterschiede

Erklärfilme - So entstehen die großen Preisunterschiede

Hat man sich dazu entschieden, einen Erklärfilm erstellen zu lassen, so ist man meistens über die großen Preisunterschiede erstaunt. Manche Anbieter offerieren einen solchen Film für 799 Euro an, während andere Anbieter Preise von 15.000 Euro fordern können. Um diese Unterschiede zu verstehen, muss man wissen, dass es grundsätzlich zwei unterschiedliche Arten von Erklärfilmen gibt.

Einsatz von Drag & Drop Softwares für Erklärfilme

Es gibt eine Reihe von Software Programmen, die vorgefertigte Templates, Animationseffekte und Charaktere anbieten, mit denen die Filme erstellt werden können. Für diese Programme muss in der Regel eine monatliche Gebühr entrichtet werden. Sie vereinfachen das Anfertigen des Films jedoch auch wesentlich. Für die die preiswerten Filme benutzen auch Agenturen solche Programme, weil sie bei einem kleinen Budget die gesamte Arbeitszeit für den Film erheblich verkürzt.

Bei der Agentur sorgt ein Grafiker dafür, dass aus den Templates ein perfekter Erklärfilm entsteht, bei dem Storytelling, Sounddesign und Farbtheorie auf professionelle eingebunden werden.
Möchte man jedoch vermeiden, dass auch die Konkurrenz über Erklärfilme mit den gleichen Charakteren verfügt, so erweist sich der Einsatz von solcher Software nicht.

Motion Graphics mit manueller Animation

Die besten Erklärfilme werden von Hand gezeichnet und dann mit modernen Programmen animiert. Bemerkenswert ist dabei, dass jede Figur und Grafik einzeln gezeichnet wird. An einem solchen Film  arbeitet in der Regel ein ganzes Team mit. Für den ersten Schritt des Films wird ein Storyboarder mit dem Unternehmen zusammenarbeiten, um die Charaktere und die gewünschte Sprache auszuarbeiten. Ist der Kunde mit diesem Schritt zufrieden, so wird das Projekt an den Illustrator weitergereicht. Dessen Aufgabe ist es, die Skizzen, die im ersten Schritt entworfen wurde, mit Farbe auszustatten und Farbharmonie und Bildkomposition herzustellen.

Ist der Kunde auch mit diesem Schritt zufrieden, so erhält der Animator das Projekt. Bei diesem Komplexen werden nun alle Figuren und Grafiken dynamisch animiert.

Vertonung des Films

Nachdem der Animator seine Arbeit abgeschlossen hat, wird die Arbeit an den Komponisten und den Sounddesigner weitergereicht. Es wird eine individuelle Hintergrundmusik für den Film entworfen und der Sounddesigner löst mögliche technische Probleme.

Für einen solchen Film muss man allerdings mit Preisen zwischen 2.500 – 15.000 Euro rechnen.

Fazit

Wenn man einen Erklärfilm erstellen lassen möchte, sollte man zunächst die Budgetfrage klären. Für ein kleines Start-Up Unternehmen kann es schwer sein, ein Budget für einen manuell animierten Film zu ermöglichen. Für größere Unternehmen mit einem entsprechenden Marketing Budget erweist sich ein handanimierter Film jedoch als die beste Lösung, die individuell auf das eigene Unternehmen abgestimmt werden kann.